Themenschwerpunkte Grüne Eibelstadt 2020

Wahlprogramm der GRÜNEN Eibelstadt zur Kommunalwahl 2020

Ruhenden Verkehr regeln und Rettungswege sichern

Wir Grüne setzen uns für sichere Verkehrswege für Radfahrer und Fußgänger ein. Wir wollen freie Zufahrten für Feuerwehr und Rettungsdienst durch intelligente Parkkonzepte sichern. Eine konsequente und flächendeckende Durchsetzung von Verkehrsregeln sowohl beim fließenden wie auch dem ruhenden Verkehr, erhöht die Verkehrssicherheit und fördert den Fuß- und Radverkehr sowie den ÖPNV und Lieferverkehr. Als Folge werden Alternativen zum Pkw attraktiver und gestärkt und die Altstadt wird auch für Touristen attraktiver.

Bürgernähe und verständliche Kommunikation

Wir Grüne stehen für einen transparenten Umgang mit kommunalen Informationen. Die Entscheidungen und Beschlüsse des Stadtrats sollen in allgemeinverständlicher Form veröffentlicht werden. Dazu kann das neue Informationssystem oder die Webseite der Stadt Eibelstadt genutzt werden. Hintergrundinformationen und z.B. Flurnummern sollen anschaulich und nachvollziehbar dargestellt werden. Ebenso ist die Kommunikation zwischen öffentlicher Verwaltung und dem Bürger verbesserungswürdig. Die auf Behördenebene benutzten Fachbegriffe sind dem Bürger oft unklar und führen zu Missverständnissen oder Frust mit der Verwaltung. Zukünftig sollen allgemein verständliche und freundliche bürgernahe Formulierungen verwendet werden, die keine Distanz zum Bürger vermuten lassen.

Regenerative Energiegewinnung voranbringen

Der Ausbau und die Verwendung regenerativer Energien sollen gefördert und unterstützt werden. Öffentliche Bauvorhaben sollen immer unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit geplant und umgesetzt werden. Für private Bauvorhaben soll es Beratung und Empfehlungen geben. Bürokratische Hindernisse zum Ausbau regenerativer Energiemüssen beseitigt werden und der Einzelne muss in seinem Wunsch, dies nutzen zu können, von der Stadt aktiv unterstützt werden. Die Stadtverwaltung selbst sollte weiterhin Alternativen zu herkömmlichen Energiequellen gegenüber aufgeschlossen sein und bei ihrer Planung für neue Projekte mit einbeziehen und noch stärker forcieren. Ziel sollte die CO2-neutrale Kommune sein, was bereits einige Gemeinden in Bayern erreicht haben.

Heumarkt mit Attraktionen beleben

Als Treffpunkt für Eibelstadter und Gäste gedacht, ist dieser aufwendig sanierte und gestaltete Platz leider zum Parkplatz verkommen. Mit dem Grünen Wochenmarkt ist der gute Ansatz erkennbar, doch leider wird dieser eher stiefmütterlich behandelt und baut immer mehr ab. Durch ergänzende Attraktionen wie Musik, einem Flohmarkt oder karitative Veranstaltungen würden die Händler mit mehr Publikumsverkehr unterstützt und neue Marktbetreiber angelockt werden. Außerdem kann die Stadt Standgebühren senken oder wegfallen lassen und aktiv neue Standbetreiber gewinnen. Der Heumarkt würde wieder Anlaufpunkt für die Bürger sein.

Ökologischen und sanften Tourismus fördern

Ausbau und Weiterführung der touristischen Infrastruktur nach dem Ilek-Konzept. Die Stadt soll aktiv nachhaltige Verkehrsmittel im Verkehrsverbund attraktiv gestalten. Dazu gehören die durchdachte Anlage und Pflege von Radwegen, des Nahverkehrs und von Wanderwegen. Die Bevölkerung sollte von Anfang an in Planungs- und Entscheidungsprozess zur touristischen Gestaltung und Entwicklung einbezogen werden. Respekt und Schutz von Naturräumen, von Pflanzen- und Tierwelt sowie die Vermeidung bzw. Minimierung schädlicher Einwirkungen auf diese sollten dabei Standard sein. Ebenso die Achtung und Förderung des historischen Erbes sowie der regionsspezifischen Kultur und Traditionen und damit auch die Stärkung der regionalen Identität. Möglichkeiten bieten hier beispielsweise eine regionale Kooperation zur Bewerbung von Wandern in Mainfranken, der Fränkischen Gastlichkeit und ihrer Spezialitäten. FürSportinteressierte sollten z.B. die neue Mainlände und Mainkanuwandern mit im Fokus stehen.

Rad-und Fußwege gestalten

Das Verkehrsnetz für Fußgänger und Radfahrer sollte in der Innenstadt ausgebaut werden, dabei haben die Sicherheit und die Barrierefreiheit Vorrang. Geh- und Radwege sind auch von temporären Hindernissen frei zu
halten und eben zu gestalten. Bauliche und farbliche Kennzeichnung der Wege, vor allem im Einzugsbereich der Schule und des Kindergartens sind nötig. Die Attraktivität des Fuß-und Radverkehrs ist abhängig von der
Breite, der Qualität und der Nutzung der Gehwege. Beim Planen sollten keine Mindestwerte verwendet werden. Die Oberflächenbeschaffenheit sollte wetterbeständig, rutschfest und barrierefrei sein.

Eibelstadter Hauptstraße attraktiv gestalten und den Altort aufwerten

Wir wollen mehr Grün in der Stadt. Es erhöht für alle die Aufenthalts- und Lebensqualität. Stadtbäume sorgen für bessere Luft, spenden Schatten, gleichen Hitze aus und dienen als Schutz vor Regen. Von einer Förderung grüner Infrastruktur profitiert die ganze Stadt, Dazu gehören auch Pflanzkübel, Dach- und Fassadenbegrünungen. Fahrradabstellanlagen, Laternen, Bänke und Pflanzenkübel können auch zum Schutz der Passanten dienen und Wildparken verhindern.

Kinder-und Seniorenarbeit weiterentwickeln

In Eibelstadt sollen sich mehr generationsübergreifende Aktionen wie Besuchs- und Musikprojekte mit Unterstützung der hiesigen Vereine entwickeln. Begegnungen zwischen Jung und Alt stärken das Verständnis füreinander, dazu gehören auch das Engagement für und in der Nachbarschaftshilfe, das wir stärker unterstützen wollen. Zusammen mit den Vereinen sollen die Nachwuchsförderung vorangetrieben und Talente gezielt gefördert werden.

Baumschutzverordung erstellen

Baumbestand ist auch innerorts wichtig für die Tierwelt, die Bevölkerung, die Luftqualität und zum Temperaturausgleich. Eibelstadt hat eine Vielzahl großer und alter Bäume. Für ihren Schutz ist eine Baumschutzverordnung sinnvoll, die den Erhalt und die Pflege der Bäume fördert. Bäume auf öffentlichem Grund sollen gepflegt und erhalten werden. Schadhafte oder abgestorbene Bäume sollen ersetzt werden durch klimatolerantere Sorten. Auch bei Neubauprojekten soll eine Baumschutzverordnung Schädigungen wie Fällungen und Rückschnitt minimieren.

Unsere Kandidaten für die Kommunalwahl 2020